28.01.2019

Die Hamburger Linke will den Senat auffordern, per Landesgesetz die Mieten in Hamburg zu beschränken. Die Höchstmieten sollen „die geringstmögliche Belastung für die Mieter“ enthalten. Der Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft e.V. lehnt diesen Antrag ab und fordert stattdessen einen Schulterschluss mit sozialverantwortlichen Vermietern und Wohnungsunternehmen.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung und sehen Sie das Interview auf noa4 mit Monika Böhm, Vorstandsvorsitzende des Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V.

28.01.2019

Das „Team Klasnic“ um den ehemaligen Nationalspieler und Bundesligaprofi sicherte sich am Samstag (26.01.) den „Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften-Cup“. Alexandra Chrobok, Vorstandsmitglied des Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V., war vor Ort und half dem Organisationsteam bei der Durchführung des Turniers.

26.09.2018

Onlineportale wie Wimdu, Airbnb und 9flats verlocken zur lukrativen Untervermietung von regulärem Wohnraum an Touristen. Dies widerspricht jedoch dem genossenschaftlichen Gedanken und wird von den Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften als „Geldmacherei“ bewertet. Monika Böhm, Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V., erläutert: „Unsere Wohnungen sind Gemeinschaftseigentum, wenn sich Einzelne daran bereichern, schädigen sie das gesamte Unternehmen.“ Lesen Sie mehr!


[Foto: Monkey Business/Fotolia.com]

04.09.2018

Die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften unterstützen 50 Jugendteams aus dem Bereich des Hamburger Fußball-Verbandes mit neuen Trikotsätzen. Der ehemalige HSV-Torwart Richard Golz, HFV-Präsident Dirk Fischer und Alexandra Chrobok, Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V., übergaben die neuen Outfits am Samstag, 18. August, beim Sport Club Concordia an die Nachwuchskicker.


Mit Videobeitrag des Lokalsenders noa4 Fernsehen.
02.07.2018

„Superman in Ringelsocken“, „Der Kaugummigraf“ und „Robin Cat“ sind nur drei der mitreißenden Geschichten, zu denen die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften Kinder und Jugendliche anlässlich des Hamburger VorleseVergnügens (25.-29.06.2018) in 14 Nachbarschaftstreffs einluden.


In Mitmachlesungen stellten die Autoren ihre Bücher persönlich vor. Als Extratouren boten Karen-Susan Fessel einen Schreib-, Wolfram Eike einen Gedichte- und Volker Fredrich einen Bilderbuch-Workshop zu Gast bei den Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften an.


Mit Fotos vom 4. Hamburger VorleseVergnügen.

12.04.2018

Das Bundesverfassungsgericht hat die Berechnung der Grundsteuer gekippt. Die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften halten das für die richtige Entscheidung. „Die Reform ist überfällig. Jetzt kommt es darauf an, dass nicht nur schnell eine Lösung gefunden wird. Sie muss für die Mieter sozial gerecht sein“, unterstreicht Monika Böhm, Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V., „deshalb unterstützen wir das Flächenmodell des Hamburger Senats.“

08.03.2018

Mit einem geplanten Investitionsvolumen von insgesamt 823 Millionen Euro setzen die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften in diesem Jahr erneut ein eindrucksvolles Zeichen auf dem Immobilienmarkt der Hansestadt.Allein 495 Millionen Euro fließen in den Neubau von Wohnungen,rund 217 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. 328 Millionen Euro sind für die Modernisierung und Instandhaltung von Bestandsimmobilien vorgesehen. Das gab der Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. heute bekannt.